Hackbraten mit Mais und Paprika – Herbstschmankerl

Zutaten:

1kg Hackfleisch
2 Brötchen vom Vortag
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Paprika, fein gewürfelt
1 Dose Mais (250g Abtropfgewicht)
3 Eier
2 EL Paprikapulver
3 EL Petersilie, gehackt

Zubereitung:

Die Brötchen in kaltes Wasser einlegen und beiseite stellen

Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben.
Die Brötchen ausdrücken, zerreissen und ebenfalls zu den anderen Zutaten geben.
Alles von Hand gut durchkneten bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Aus dem Hackfleisch in einer Auflaufform einen Braten formen. (Am besten mit feuchten Händen)
Abgedeckt ca. 1h und 30 Minuten braten.
Anschließend noch ca. 15 Minuten ohne Deckel.

Dazu passt prima eine Sahnesauce und Kartoffelpüree.

Mahli!

Advertisements

„Öpfelküachle“ – Herbstschmankerl aus dem (Vor-)Alpenland

Zutaten:

3 Eier
1 Prise Salz
1/4l Milch
250g Mehl
5 Äpfel
1/2l Öl zum Frittieren
Staubzucker und Zimt

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden (ca. 1/2 cm dick).

Die Eier mit dem Salz und etwas der Milch verquirlen und nach und nach das Mehl und die restliche Milch unterrühren.

Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Apfelscheiben in den Teig tauchen und anschließend goldbraun frittieren.

Mit Staubzucker und Zimt bestreuen.
Dazu passt auch prima eine Kugel Vanilleeis!

Mahli!

Bei Evi findet ihr ganz aktuell ein tolles Rezept für eine Kartoffelsuppe – schaut vorbei!

 

Mostsuppe – Herbstschmankerl aus dem (Vor-)Alpenland

Wie schon angekündigt stellen euch Evi und ich nun unsere liebsten Herbstschmankerl vor. Evi hat bereits mit Kässpätzle begonnen (das Rezept ist spannender Weise komplett anders wie die Kässpätzle die bei uns gemacht werden) und ich freue mich schon darauf ihr Rezept auszuprobieren!

Eine meiner liebsten Suppen ist die Mostsuppe und hier kommt mein Rezept dazu:

Zutaten:
2 EL Rapsöl
1 Bund Suppengemüse
500ml Most
500ml Milch
250ml Sahne
Salz, Pfeffer

zum servieren:
gebratene Speckwürfel
Apfelchips
Schnittlauch

Zubereitung:

Das Suppengemüse waschen oder schälen und fein würfeln.
In einem Topf das Öl erhitzen und das Suppengemüse darin anbraten.

Mit dem Most ablöschen, Milch und Sahne zugeben.
Einige Minuten so einköcheln lassen und pürieren.
(Ich passiere die Suppe auch – das ist aber reine Geschmacksache)

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe mit gebratenen Speckwürfeln, Apfelchips und Schnittlauch servieren.

Mahli!

Blogging friends – Vorankündigung für Herbstschmankerl aus dem (Vor-)Alpenland

Während draußen bei 10 Grad der Regen ans Fenster prasselt freue ich mich euch von einer tollen Kooperation mit der lieben Evi von Küchenzaubereien (schaut vorbei – ein toller Blog!) berichten zu können.

Da mit Grillen und Salat jetzt erst mal Schluss ist werden wir euch in den nächsten Wochen (ab dem 22.09.) unsere liebsten Herbstschmankerl vorstellen.
Wer sich also so wie wir auf die leckere Herbstküche freut, der sollte hier und bei Evi in der nächsten Zeit unbedingt vorbeischauen!

Mit vielen tollen herzhaften Gerichten wird uns schon wieder warm werden!

Zitronen-Himbeer-Schichtdessert

Zutaten:

300g Himbeeren, TK
100g Zucker
Saft und Zesten von 1 Zitrone
250g Sauerrahm
250g Sahne
140g Butterkekse
70g Lemon Curd (gibt es fertig zu kaufen; ich habe dieses Rezept verwendet)

Zubereitung:

Die Himbeeren auftauen lassen, pürieren und durch ein Sieb passieren.
Mit 50g Zucker mischen.

Den Sauerrahm cremig rühren, 50g Zucker, Zitronensaft und -zesten zugeben.
Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Etwas Sauerrahm-Creme in eine Form (ca. 20 x 20 cm) geben und die Form damit ausstreichen.
Abwechselnd Butterkekse, Himbeerpüree und Sauerrahm-Creme in die Form schichten.
Den Lemon Curd auf die letzte Schicht Sauerrahm-Creme streichen und im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Mahli!