Birnentarte_1

Hey! Ich bin Nadin und freue mich unheimlich, dass ich heute bei Barbara und FischersFritzen zu Gast sein darf! Normalerweise blogge ich auf Die Glücklichmacherei, also vielleicht kennst du mich ja schon. Barbara kenne ich nicht nur virtuell, sondern auch ganz real. Sie ist eine der gsiBLOGGER und wir treffen uns „in unregelmäßigen Abständen regelmäßig“. Ich freu mich total, dass sie mich aus freudigem Anlass um Unterstützung gebeten hat. Die Barbara mag (genau wie ich) Karamell. Also passt die Tarte, die ich heute im Gepäck habe ziemlich gut. Ich kann mir vorstellen, dass wir die bei unserem nächsten Kaffeeklatsch auch „in echt“ verspeisen.

Birnentarte_2

Birnen-Karamell-Tarte

Teig
200g Mehl
100g Butter
30g Zucker
1 Pr. Salz
50ml Milch

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Butter in kleinen Stückchen zugeben und abbröseln. Milch zugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Karamellsauce zubereiten.

Birnentarte_3

Karamellsauce
180g brauner Zucker
120ml Sahne
4 EL Butter
1 Pr. Salz

Alle Zutaten bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln. In ein Glas füllen und auskühlen lassen.

Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig ausrollen und in eine zuvor gebutterte und bemehlte Tarteform legen. Mit der Gabel den Boden oft einstechen und 15 Minuten backen. Tarte aus dem Ofen nehmen, das Backrohr nicht ausschalten.

3 kleine Birnen schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheibchen schneiden.

Karamellsauce auf dem vorgebackenen Boden verteilen und die Birnenscheibchen darauf verteilen. Etwas Karamellsauce darüber geben und weitere 15 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und einige Mandelblättchen zur Deko darauf verteilen.

Von der Karamellsauce bleibt sehr wahrscheinlich ein Rest. In einem gut verschlossenen Glas hält sich der Rest auf alle Fälle 2 Wochen im Kühlschrank.

Birnentarte_4

Advertisements