Zutaten (für 4 Stk.):

4 Burgerbrötchen (in unserem Fall waren das Pitas)
500g Rehhackfleisch
4 Scheiben Cheddar
8 Scheiben Speck
Feldsalat
Röstzwiebeln
2 kleine Äpfel
Salz, Pfeffer
Zucker
Rapsöl

Für die Sauce:
1 Zwiebel
1 Karotte
1 Kartoffel
100ml Portwein
340ml Wildfond
1/2 TL Thymian, fein gehackt
1 Msp. gemahlene Wacholderbeeren
2-3 EL Preiselbeermarmelade
Salz, Pfeffer
Rapsöl

Zubereitung:

Die Zwiebel, die Karotte und die Kartoffeln klein würfeln.
In einem Topf 2 EL Rapsöl erhitzen und das Gemüse darin scharf anbraten.
Etwas Farbe annehmen lassen.
Mit dem Portwein ablöschen und den Wildfond zugeben.
Thymian und Wacholder zugeben und alles gut einköcheln lassen.
Die Sauce pürieren und die Preiselbeermarmelade zugeben.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Äpfel waschen, das Gehäuse entfernen und in Streifen schneiden. Die Äpfel im Öl dünsten den Zucker darüber geben und karamellisieren lassen.

Den Speck knusprig braten und beiseite stellen.

Aus je 125g Rehhack Burgerlaibchen formen und diese in der Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten. Nach dem zweiten Mal wenden auf das Fleisch den Käse geben und diesen in der Pfanne schmelzen lassen.

Die Brötchen aufschneiden, je einen Klecks Sauce, Salat, das Fleisch, 3 Apfelscheiben, 2 Scheiben Speck und 1EL Röstzwiebeln geben.

Mahli!

Advertisements